Pedagogická fakultaUniverzita Komenského v Bratislave

Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur

Über uns

Der Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur bietet ein Lehramtsstudium für Deutsche Sprache und Literatur im Bachelor und Master sowohl als Einzelfach als auch in einer Zwei-Fach-Kombination sowie das Studienprogramm Die deutsche Sprache in interkultureller und transkultureller Kommunikation an. Beide können als Fern- oder Präsenzstudium absolviert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit ein Aufbaustudium im Studienprogramm Lehramt für Deutsch und ein Doktoratsstudium im Studienprogramm Didaktik der Fremdsprachen und Literaturen durchzuführen.

Der Lehrplan enthält alle relevanten theoretischen und praktischen Konzepte der Lehrerausbildung  und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Auslandsgermanistik in der Slowakei. Den Schwerpunkt des Lehrplans bilden sprachpraktische Seminare, in denen die Studierenden eine mündliche und schriftliche Sprachkompetenz im Bereich der Alltagskommunikation und im wissenschaftlichen Kontext erwerben. Einen wesentlichen Teil des Lehrplans stellt auch die Landeskunde der deutschsprachigen Länder dar. Die theoretischen Studien umfassen die drei Disziplinen Linguistik, Literaturwissenschaft und Didaktik.

In der Linguistik verfolgen wir das Ziel, die Studierenden mit den neuesten Erkenntnissen aus den Fachrichtungen Phonetik, Phonologie, Morphologie, Syntax, Lexikologie, Phraseologie, der Geschichte der deutschen Sprache, der kontrastiven Linguistik und Stilistik der deutschen Sprache vertraut zu machen. Dabei wird eine systematische, theoretische, praxisorientierte und vergleichende Perspektive eingenommen.

Es handelt sich vor allem um: einen Überblick über die Entwicklung der deutschen Sprache aus einer diachronen, synchronen und systematischen Perspektive, das Kennenlernen der wichtigsten Forschungszweige im Bereich der germanistischen Linguistik, die Vermittlung der linguistischen Terminologie und ihre Anwendung, die Charakteristiken der gegenwärtigen deutschen Sprache und ihrer Sprachebenen und den Erwerb praktischer Fertigkeiten bei der Anwendung theoretischer Konzepte auf die deutsche Sprache

Die Literaturwissenschaft geht von der älteren deutschen Literatur aus und schließt mit der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur ab. Literaturwissenschaftliche Schwerpunkte bilden die Literatur der Moderne, Methoden der Analyse literarischer Texte und Kinder- und Jugendliteratur.

Die Absolventen und Absolventinnen erhalten im Rahmen des Studiums einen breiten Überblick über das System der Fremdsprache, der für die Anwendung ihrer theoretischen Kenntnisse im Unterricht notwendig ist. Sie bauen eine Beziehung zur Literatur, Geschichte und gegenwärtigen Kultur der Sprache auf, die sie in Zukunft unterrichten werden.

Die Absolventen und Absolventinnen dieses Faches werden befähigt, Deutsch an Grund- und Mittelschulen zu lehren. Die erworbene kommunikative Kompetenz ermöglicht es ihnen auch, in anderen Bereichen tätig zu sein: als Dolmetscher, Übersetzer, im Medienbereich, in Verlagen oder in ausländischen Firmen usw.

Das Studium der deutschen Sprache und Literatur als Einzelfach bietet den zukünftigen Lehrern und Lehrerinnen eine tiefere Auseinandersetzung mit der Problematik und der Entwicklung sprachlicher und fachlicher Fertigkeiten. Im Vordergrund steht dabei die kommunikative Kompetenz, die eine notwendige Voraussetzung für die Arbeit im Bildungsbereich ist. Sie hängt eng mit der Entwicklung fachlicher, persönlicher und pädagogischer Fähigkeiten zusammen, die einen integrativen Teil des Studiums bilden. 

Das Studienprogramm Deutsche Sprache in interkultureller und transkultureller Kommunikation wird in Zusammenarbeit mit mehreren Instituten, Forschungszentren und Lehrstühlen der Pädagogischen Fakultät der Comenius Universität in Bratislava (PdF UK) durchgeführt. Dieses Studium wird in erster Linie vom Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur PdF UK ermöglicht, das einen Teil des Instituts für philologische Studien PdF UK bildet. Der Lehrstuhl kooperiert mit dem Lehrstuhl für englische Sprache und Literatur PdF UK, mit dem Lehrstuhl für slowakische Sprache und Literatur PdF UK und mit dem Lehrstuhl für romanische Sprachen und Literaturen PdF UK. Außerdem arbeitet er mit dem Lehrstuhl für Ethnologie/Ethik und Sozialkunde als Teil des Instituts für Humanwissenschaften und des Zentrums für Informationstechnologien PdF UK zusammen.

Die Absolventen und Absolventinnen des Bachelor-Studiums sammeln Erfahrungen mit der Kultur, mit der Kommunikation kultureller Phänomene und mit der Literatur als einer der wichtigsten Indikatoren kultureller Spezifika. Erworben werden außerdem theoretische Grundlagen im Bereich der Kulturwissenschaften. Dies ermöglicht die Auseinandersetzung mit konkreten Modellen und Zugängen zur Erforschung von Kulturen.

Die Absolventen und Absolventinnen verfügen über sprachliche Kompetenzen in der deutschen Sprache auf Niveau C1 und in der englischen Sprache auf Niveau B2. Die dritte Fremdsprache beherrschen sie auf Niveau A1. Sie erwerben im Studienprogramm außerdem die linguistischen Fertigkeiten für Übersetzungen aus dem Deutschen ins Slowakische.

Die Absolventen und Absolventinnen des Bachelor-Studiums erwerben Grundkenntnisse im Bereich der interkulturellen Kommunikation (andere Wertorientierung, Denkweise, Interpretation und Bewertung kulturell determinierter Faktoren) und der Landeskunde in ständiger Auseinandersetzung mit der eigenen Kultur, die effektiv genutzt werden können, um sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden. Sie erwerben sowohl Kenntnisse in den germanischen Sprachen und Kulturen (deutschsprachige Länder, Großbritannien, Skandinavien, Niederlande) als auch Grundwissen zur Theorie und Geschichte der Übersetzung. Sie gewinnen theoretische Kenntnisse über das System der deutschen und teilweise der englischen Sprache und erlernen die linguistische Terminologie. Sie beherrschen die Verfahren der Textanalyse auf Meso- und Mikroebene und die Fähigkeit theoretische Kenntnisse und analytische Vorgehensweisen anzuwenden.

Die Absolventen und Absolventinnen sind fähig formal auf Slowakisch, Deutsch, Englisch und auf einer der romanischen Sprachen (Französisch, Spanisch oder Italienisch) in mündlicher und schriftlicher Form auf fachlichem und nichtfachlichem Niveau zu kommunizieren und sie verfügen über die entsprechenden Redemittel in den jeweiligen Sprachen.
Die Absolventen und Absolventinnen beherrschen die Strategien des Lese- und Hörverstehens fremdsprachlicher Texte auf dem entsprechenden Niveau. Sie verfügen über Fähigkeiten und Fertigkeiten aus dem Bereich der literarischen und sachlichen Übersetzung und der vergleichenden Linguistik. Sie können aus der Zielsprache in die Zielsprache übersetzen und dolmetschen.
Auf dem Arbeitsmarkt setzen sich die Absolventen und Absolventinnen als interkultureller Vermittler in der Staatsverwaltung und Selbstverwaltung, als Referenten in internationalen Institutionen zur Entwicklung kultur-ökonomischer Beziehungen im Ausland, in nicht gewinnorientierten Organisationen und im Handel durch.

Die Absolventen und Absolventinnen können in mehreren Weltsprachen in redaktionellen, lehr- und unterrichtbezogenen Bereichen tätig sein. In Unternehmen lassen sich ihre translatorischen Kompetenzen als Dolmetscher und Übersetzer anwenden. Diese ermöglichen die Arbeit im Bereich des Marketings, der Werbung und des Vertriebs.
Die Absolventen und Absolventinnen erlangen eine Ausbildung der ersten Stufe im Fach: 2. 1. 32 Fremdsprachen und Kulturen im Rahmen des Studienprogramms Deutsche Sprache in interkultureller und transkultureller Kommunikation.

Im Masterstudium, das auf dem Bachelor Studium aufbaut, entwickeln die Absolventen und Absolventinnen ihre sprachlichen und fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf der Basis des vorangehenden Studiums weiter.

Das Doktoratsstudium des  Studienprogramms Didaktik der Fremdsprachen und Literaturen wird in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für englische Sprache und Literatur durchgeführt. Das Doktoratsstudium hat den Erwerb von Fachwissen entsprechend dem aktuellen wissenschaftlichen Stand und einen eigenen Beitrag der Studenten und Studentinnen als Ergebnis ihrer wissenschaftlichen Forschung und individuellen Arbeit zum Ziel. Die Studierenden erhalten eine Ausbildung dritten Grades. Das Studium erfüllt alle aktuellen Anforderungen der wissenschaftlichen Forschung im Bereich der Didaktik der Fremdsprachen und Literaturen, welche die Lehrpraxis an Schulen jeder Art und Bildungsstufe in der Slowakischen Republik gegenwärtig an sie stellen. Das Doktoratsstudium an der Pädagogischen Fakultät der Comenius-Universität bietet alle nötigen Voraussetzungen für seine erfolgreiche Durchführung durch die persönliche Betreuung der Doktoranden und Doktorandinnen und die langjährige Tradition und Erfahrung der Bildungseinrichtungen.

Seit Anfang der neunziger Jahre werden Dissertationsprüfungen  und Verteidigungen von Dissertationen mit Fokus auf der Didaktik der Germanistik und Anglistik durchgeführt. In den letzten zwei Jahrzehnten haben mehr als zwei Dutzend Absolventen und Absolventinnen die Titel CSc. und PhD. im Bereich der Anglistik und Germanistik entsprechend gültiger Bedingungen und in ihren gewählten Wissenschaftsdisziplinen (Anglistik oder Germanistik) erhalten.

Am Lehrstuhl für deutsche Sprache und Literatur arbeiten Literaturwissenschaftler, Sprachwissenschaftler, Didaktiker und Lektoren aus dem Ausland.